Widerrufsrecht

Sie als Verbraucher kennen das Recht zum Widerruf eines Vertrages schon aus anderen Bereichen, wie z.B. dem Online-Handel oder oder bei dem Abschluss eines Zeitschriften-Abonnements an der Haustür.

 

Seit dem 13.06.2014 besteht ein Widerrufsrecht auch für Verträge mit Immobilienmaklern (EU-Verbraucherrechterichtlinie 2011/83/EU), die mit Verbrauchern im Fernabsatz (E-Mail, Fax, Telefon, Internet etc.) oder außerhalb der Geschäftsräume des Unternehmers geschlossen werden. 

 

Verhält sich der Makler gesetzeskonform, stellt er jedem Interessenten zunächst die Verbraucherinformationen über den Maklervertrag und das Widerrufsrecht zur Verfügung.

Dieses führt in der Praxis regelmäßig zu Irritationen, weil ein falscher Eindruck der Verbindlichkeit und Kostenpflicht einer Anfrage erweckt wird, die Sie zunächst erst einmal ganz unverbindlich gemeint haben.

 

Der Erhalt von Unterlagen zum Objekt, die Durchführung von Besichtigungen etc. sind wie bisher kostenlos und unverbindlich. Auch hinsichtlich der Immobilie selbst ergibt sich aus der Anfrage an den Makler keinerlei Verbindlichkeit.

 

Ein Anspruch des Maklers auf Zahlung der Maklercourtage besteht nur dann, wenn der gewünschte Kauf-, Miet- oder Pachtvertrag über das Objekt durch den Nachweis des Maklers tatsächlich rechtswirksam zustande kommt. Wegen des bestehenden Widerrufsrechtes kann der Makler die gewünschten Informationen grundsätzlich aber erst nach Ablauf der 14tägigen Widerrufsfrist erteilen. Nur, wenn Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung zum sofortigen Tätigwerden erteilen, können wir unsere Leistung sofort für Sie erbringen.

 

 

Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema? Dann sprechen Sie uns gerne an.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Verkauf · Vermietung · Bewertung
Ihre Immobilie in besten Händen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.